PPC002: Bore Out

Die Sterne standen günstig, noch pünktlich vor den Feiertagen ist der zweite Papacast fertig, wieder mit Christian und Sebastian. Zuerst gibt es einige Feedbacks zum PPC001 zu verlesen bzw. zu besprechen. 

Bauchschmerzen bei Säuglingen, wer kann hiervon kein Lied singen?! Für den Papa von heute gehört Medizin wie SabSimplex- Tropfen mittlerweile zur Hausapotheke. Die beiden Papacaster sind sich bei der Besprechung des Themas Bauchweh schnell einig, dass es zahlreiche homöopathische Alternativen (aber auch falschen Zauber!) gibt, bevor auf chemische Medikamente zurückgegriffen werden muss. 
Sebastian hat sich in letzter Zeit gefragt, ob es sinnvoll wäre, seiner großen Tochter ein Handy für den Schulweg zu kaufen. Meinungssammlung und Ergebnis gibt es in dieser Episode, aber hört doch selbst. 
Zum Abschluss stellt Christian einige aktuelle Produktrückrufe vor, die vielleicht auch in eurem Kinderzimmer zur Gefahr werden könnten. 
Und natürlich gibt es nochmal einen Hinweis auf das aktuelle Gewinnspiel, das bis zum 20.12. läuft, mitmachen lohnt sich. 
Viel Spaß beim Hören!
Links:

Getagged mit: , , , , ,
5 Kommentare zu “PPC002: Bore Out
  1. dasdom sagt:

    Ich habe einen App-Tipp, allerdings für iOS: Baby Sleep White Noise https://itunes.apple.com/de/app/baby-sleep-white-noise/id433724550?l=en&mt=8

    Die App hilft meinem Sohn oft beim Einschlafen.

  2. Sebastian sagt:

    Hallo, wieder ein schöner Cast. Vielen Dank.

    Zu den Themen Apps… ich habe in meinem Blog dazu auch ein paar App- Empfehlungen. Da kann man sich gerne inspirieren lassen. Ganz besonders würde ich die Oje ich wachse App empfehlen.

    (genug)

    Zu euren Themen habe ich ein wenige Feedback/ Ergänzungen.

    # Probleme mit dem Bauch:
    Unsere Hebamme hatte uns natürlich auch SabSimplex empfohlen. Da wollte ich etwas nachtragen zur Wirkungsweise (Papa erkundigt sich ja vorher). Durch due (Mutter-) Milch im Bauch/Darm des Kindes entstehen Gasblasen, die den Abtransport -ähm- verhindern. SabSimplex Zerstört die Blasen und macht das ganze wieder -ähm- geschmeidig. Ist auch gut für Erwachsene 😉

    Bei uns war es ein wenig schlimmer am Anfang, da unser Kleiner passiv Antibiotika abbekommen hat, was die Darmflora am aufbauen hindern KANN. Darum wurde uns noch BiGaia Tropfen empfohlen, die den Wachstum unterstützen. Die Kombination hat bei uns echt gut geholfen. Kümmelöl und Bauchmassage (das berühmte Fahrradfahren) war immer nur kurzfristig hilfreich.

    # Produktrückrufe:
    Ganz besonders bei dem IKEA Rückruf ärgert es mich etwas, dass der falsche Umgang mit dem Produkt (bei den Eltern aus UK) jetzt zum Rückruf führt. Wir werden uns auch das kostenlose Kit von IKEA holen und die Schnur auch noch einmal nachsichern. Aber die Schnur am/im Bett des Kindes lassen? Denkt da jemand mit?

    Technik/Kabel… welche Art auch immer haben nichts in der Reichweite des Kinderbettes zu suchen. Auch unser Babyphone steht mind. 2m entfernt vom Bett. Damit soetwas wie mit dem Teddy und den auslaufenden Batterien nicht passieren kann.

    Eure Idee der Serie… von Geburt an finde ich super… ich selbst stehe mit (bald) 6 Monaten noch ganz am Anfang und weiß noch genau wie das war. Und bei uns war es auch so… Frau bekommt Kind. Papa voll fertig, Frau spaziert ins Bett und will eigentlich gleich wieder nach Hause und weiter machen. (Frauen haben es einfach drauf 😉 )

    Also dann ich bin gespannt auf das was kommt.

    PS. schön das eure Dialekte nur ab und an mal rauskommen. 😉

    • christian sagt:

      Hi,
      das freut uns natürlich sehr und wir sind wohl auf dem richtigen Weg 😉

      Wir werden dein Feedback in die nächste Folge natürlich einarbeiten.

      Grüße

      Christian

Kommentar verfassen